Hauptinhaltsbereich

Struktur und Arbeitsweise der Arbeitsgruppe "Gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen"

Arbeitsweise der AG Aufwachsen

In der AG Aufwachsen der Landesinitiative Gesundheitsförderung und Prävention arbeiten insgesamt zwölf Personen zu ausgewählten Schwerpunktthemen. Die interdisziplinär und ressortübergreifend zusammengesetzte Gruppe sammelt Themen, erörtert sie aus unterschiedlichen Perspektiven, bündelt und überführt sie in einen breit angelegten, partizipativen Arbeitsprozess und kommuniziert sie in angrenzende Gremien und Arbeitskontexte.

Zu den Aufgaben der AG gehört es weiterhin, Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis sowie verschiedene Kooperationspartnerinnen und -partner aus Trägerorganisationen, Landschaftsverbänden, weiteren Ministerien und den Kommunen in den Arbeitsprozess einzubinden. Die AG tagt in regelmäßigen Abständen. Dabei teilt sie die unterschiedlichen Aufgaben, die im Rahmen der Landesinitiative anfallen, auf und steuert den Gesamtprozess für den Themenschwerpunkt Aufwachsen.

Folgende Themen bilden derzeit die drei Schwerpunkte der AG Aufwachsen:

  1. Resilienz
  2. Kinder psychisch und suchtkranker Eltern
  3. Gesunde Mediennutzung 

Partnerinnen und Partner

Personen folgender Institutionen sind als ständige Mitglieder in der AG Aufwachsen vertreten:

  • Ärztekammer Nordrhein (Federführung AG),
  • Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (Federführung AG),
  • Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen,
  • Gesetzliche Krankenversicherung,
  • Psychotherapeutenkammer Nordrhein-Westfalen,
  • Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen,
  • Landeszentrum Gesundheit Nordrhein-Westfalen,
  • Kommunales Gesundheitsamt (Oberbergischer Kreis).